Warum die SWOT Analyse 2020 so outdated wirkt.

2 Achsen, 4 Felder – der Traum eines jeden Management Consultants. Stärken, Schwächen, Chancen und Risiken – was an der Business School noch ganz nett klang, macht bei der Analyse eines Firmenstarts kaum mehr Sinn:

Am Ende der Analyse hat man 4 Listen mit Bullet Points, wenig Einsicht über Interdependenzen, kein Ranking hinsichtlich Signifikanz und sehr viele subjektive Einschätzung im Gründerteam (da keine Daten vorhanden sind, wird niemand diese Diskussion gewinnen). Schnell verwandelt der Pessimist  in der Runde (der sich als Realist tarnt) die Analyse in ein einziges Weakness-Feuerwerk während sich andere lieber mit den unbegrenzten Möglichkeiten befassen als wäre das Startkapital absolut kein Thema mehr.  

Wie man es besser machen kann:

  1. Komparative SWOT Analyse: Mache zwei (besser drei) SWOT – Analysen, einmal jene für Dein Unternehmen und gleichzeitig betrachte die External View (Opportunities and Threats) Deiner Konkurrenten. Dadurch kannst Du Stärken und Möglichkeiten durch Dein USP besser spezifizieren und kannst auch Deine Schwächen in einem besseren Kontext verstehen.


  2. Eine zweite Meinung: Du und Dein Gründerteam liebt Euer Produkt / Leistung. Sonst würdet Ihr nicht die Risiken eingehen ein Unternehmen (mitten in der Corona Krise) zu gründen. Dementsprechend wird Eure Bullet Point Liste für Stärken und Möglichkeiten wohl länger ausfallen als die beiden Anderen. Eine zweite Meinung tut gut. Ruft Eure (analytischen) Freunde an, oder noch besser die kritische Ex-Freundin, den kritischen Ex-Freund. Alternativ kontaktiert uns:
    Hier findest Du Kontakt-Möglichkeiten: https://iwebsy.de/kontakt/


  3. Insights in verschiedenen Feldern: Ruf Deine Konkurrenten an und gib Dich als Kunde aus. Versuch herauszufinden wie die Qualität Ihres Vertriebs ist. Was kann kopiert werden und was verbessert? Wie ist das Pricing Model und könnt Ihr es günstiger zu besserer Qualität anbieten? Wie benutzerfreundlich ist die Webseite und wie digitalisiert die Prozesse? Eine starke Markt-Analyse führt zu einer besseren Kompetenz basierten komparativen SWOT-Analyse, was zu einer besseren, weiteren Runde in Schritt 1 führt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.